Über uns

Die Hofgemeinschaft

Schon vor 30 Jahren betrieben Barbara und Thomas einen Bioland-Zertifizierten Bauernhof im Nebenerwerb. Doch der Verkauf von Kartoffeln, Weizen und Rindfleisch brachte damals wie heute wenig Ertrag – auch aufgrund falsch eingesetzter Agrarsubventionen. Seit einigen Jahren wird die Fläche des Hofes an einen Bio-Landwirt verpachtet. Seit 2020 laufen die Vorbereitungen um den Heichelberg Hof neues Leben einzuhauchen.

Die Idee zum neuen Konzept reifte Ende 2019 Anfang 2020. In seinem Job nicht zu 100% erfüllt und nach mehr Sinn suchend, fasste Felix den Entschluss sich wieder zu Hause niederzulassen und den Hof umzugestalten. Schon in den Jahren zuvor engagierte sich Felix bei verschiedenen Projekten unter anderem beim Bund Naturschutz und der Gründung eines sozialen Start-Ups (Future e.G.), sowie eines genossenschaftlichen Unverpacktladens (nebenan & unverpackt) in München.

Mit der Idee die Welt aktiv und nicht nur als Hobby ein bisschen besser zu machen und Menschen auf dieser Reise mitzunehmen sollen zukünftig ein Permakultur-, Lern- und Schulgarten die neue Anlaufstelle in Klein-Umstadt werden.

Das Team

2021 ist unsere erste Pflanzsaison in der wir viel ausprobieren und neu aufbauen. Entsprechend arbeiten wir in kleiner Besetzung, d.h. Felix in Teilzeit und unterstützt von Barbara und Thomas, die als erfahrene, anpackende, gute Seelen das ganze Projekt erst möglich machen. Wir freuen uns in den nächsten Jahren auf viele weitere fleißige Helfer*innen, Unterstützer, Wwoofer, Praktikant*innen, Interessierte und Wohlgesinnte.

Barbara

Barbara

Flexibler Tausendsassa

Thomas

Thomas

Erfahrener Alleskönner

Felix

Felix

Initiator

Hofgeschichte

Das kleine aber feine Hofensemble in der Bahnhofstraße 26, bestehend aus einem alten Wohnhaus (Baujahr 1823), einer Scheune (1866), dem Kuhstall und der zum Wohnhaus umgebauten Scheune (1866 / 2004) befinden sich schon seit vielen Generationen im Besitz der Familie Heil.

Thomas´ Vater Richard war wie damals üblich Landwirt im Vollerwerb. Doch schon damals mussten viele kleine Bauern aufgrund der schwierigen Lage aufgeben. Barbara und Thomas führten den Hof in Form eines ökologischen Bioland-Betriebes im Nebenerwerb weiter. Dazu gehörten anfangs noch Schweine, Rinder, sowie Weizen- und Kartoffelanbau. Der Markt für Bioprodukte war 1985 jedoch nicht ausgebaut und so blieb es ein unrentables Geschäft.  Die aufreibende Arbeit neben dem „normalen“ 40 Stunden Bürojob zerrte an den Kräften und so wurde der landwirtschaftliche Betrieb Stück für Stück reduziert und zurückgebaut. Seit ca. 15 Jahren sind die meisten Äcker verpachtet – sowohl an Bio-Landwirte als auch an Pferdebesitzer. Schon seit jeher ist für Barbara und Thomas Landwirtschaft und Naturschutz sehr gut vereinbar. So errichteten sie bereits vor 30 Jahren Vogelschutzhecken und Streuobstwiesen.

Nun soll dieses Erbe fortgeführt werden. Neue Hecken werden errichtet, ein großer Teich angelegt und Blühstreifen sowie Magerwiesen bei der Bewirtschaftung berücksichtigt. Künstliche Dünger sowie Pestizide und Herbizide wurden und werden von vornherein abgelehnt.

Hof Skizze

Wir wollen Euer Feedback!

Was wünscht Ihr Euch? Wie könnt Ihr Euch einbringen? Worauf habt Ihr Lust? Wir freuen uns auf Euren Input.

7 + 3 =

HeichelbergHof

Bahnhofstr. 26, 64823 Groß-Umstadt

hallo@heichelberghof.de

© 2020 HeichelbergHof. All right reserved.